Schülerpraktikum

In der achten Klasse absolvieren die Schüler der Realschulen  ein Praktikum in einem Betrieb ihrer Wahl. Sie sollen so einen Einblick in die Arbeitswelt erhalten und dabei auch Ihren Traumberuf ausprobieren können. In den letzten drei Wochen war Philipp Mertes in unserem Weingut als Praktikant unterwegs. Er hatte sich schon frühzeitig um diese Stelle in seinem Traumberuf beworben. Das er „Winzergene“ im Blut hat wurde uns in dieser Zeit schnell klar. Neben seinem Fleiß konnte er am ersten April auch seinen Humor bestens unter Beweis stellen.

Schülerpraktikum

Endlich!

Die ersten 2013er Weine sind nun lieferbar. Wir freuen uns über ein tolles Ergebnis des vergangenen Weinjahres. Feine Fruchtnuancen, lebendige Spritzigkeit und ein Hauch von Frühling erwarten Sie beim Genuss der neuen Weine. Jede einzelne Rebsorte hat unter den besonderen Bedingungen des vergangenen Jahres Ihr eigenes Profil entwickelt. So möchten wir es haben! Unsere Weine sind halt nicht von der Stange, sondern jeder ist eine eigene Persönlichkeit. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken.

 

Endlich!

Prüfen und Probieren

Auch wir sind neugierig auf den neuen Jahrgang. Wie eine Glocke aus der Form, so schält sich der Geschmack des Weines nach dem Absetzen der Hefen im Glas heraus. Im Gegensatz zu Glocken prüfen wir die Qualität natürlich nicht mit den Ohren. Nase, Zunge und Gaumen sind jetzt gefragt. Die überwiegend kühle Witterung des vergangenen Jahres hatte das Wachstum der Weinreben ungewöhnlich erschwert. Umso mehr sind wir positiv überrascht. Die Begrenzung der Traubenerträge in den Weinbergen hat sich auch diesmal sehr positiv auf die Konzentration der Aromastoffe ausgewirkt. Feine, filigrane Fruchtnoten bestimmen den 2013er.

Ganz nach unserem Geschmack!
 

Prüfen und Probieren

"Ausgetrunken"

heißt die vornehme Bezeichnung für „Ausverkauft“. Jetzt spüren wir deutlich die Folgen der geringen Ernte des Jahrganges 2012. Leider konnten wir nicht allen Wünschen unserer Kunden nach Ihrem Lieblingswein nachkommen. Die Natur hat uns im letzten Jahr nur eine kleine Menge an Trauben geliefert und damit unser Angebot begrenzt.

Wir hoffen, dass Sie alle Verständnis für diese Situation haben. Es ist auch für uns keine helle Freude, Ihnen unseren Kunden, Ihre Weinwünsche nicht erfüllen zu können.

Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer. Der „Neue“ reift bereits im Keller heran und wird ab März die Lücken in unserem Angebot wieder füllen. Wir sind bereits jetzt mit den ersten sensorischen Proben sehr zufrieden und können Ihnen somit beste Qualitäten versprechen.

"Ausgetrunken"

Sortieren

Ein außergewöhnlicher Weinherbst neigt sich für uns dem Ende zu. Die hohen Niederschlagsmengen des Frühjahres haben sich leider auch im Herbst fortgesetzt. Um die Qualität der Trauben nicht zu gefährden, war damit eine schnelle und schlagkräftige Lese erforderlich.  Hier haben sich wieder einmal die modernen Erntemaschinen bestens bewährt. In kürzester Zeit konnten wir durch ihren Einsatz den überwiegenden Teil unserer Trauben sicher in unser Kelterhaus einfahren.

Für einige Weinberg hieß es allerdings auch Sortieren von Hand. Besonders für unsere Rotweine möchten wir nur gesunde und voll ausgereifte Beeren zur weiteren Verarbeitung verwenden. Sie garantieren uns eine leuchtend rote Farbe und den typischen, fruchtbetonten Geschmack unserer Gewächse.
 

Sortieren

Lese

Ein spannender Moment in der Biografie eines jeden Weines. Wann ist die richtige Zeitpunkt für die Ernte? Es sind viele Faktoren, die in unsere Entscheidung zum Beginn der Weinlese mit hineinspielen. Natürlich möchten wir für jede Traube die optimale Reife erreichen, doch wir arbeiten "mit" und "in" der Natur. So versuchen wir stets aus den aktuellen Witterungsbedingungen das Beste an Qualität herauszuholen. Eine spannende Herausforderung, die uns in den nächsten Wochen viel Einfühlungsvermögen und Sachverstand abverlangen wird.

Lese

Wettbewerb

Jeder von uns freut sich über ehrliche Anerkennung. Wir natürlich auch.
Bei der diesjährigen Verkostung unseres „ECOVIN“ Verbandes hatten wir den neuen Rotwein „Spätburgunder-Réserve“ ins Rennen geschickt. Als Siegerwein ging er in der Kategorie bester Spätburgunder ohne Barriqueausbau aus diesem Wettbewerb hervor. Dieses Ergebnis bestätigt unsere Anstrengungen und Investitionen, die wir in den vergangenen Jahren für unsere Rotweine aufgebracht haben.
Wir freuen uns, Ihnen diesen besonderen Tropfen für die nun kommenden Kaminabende anbieten zu können. Einmal mehr ist diese Auszeichnung Ansporn, auch in diesem Herbst für Sie wieder die besten Qualitäten aus unseren Weinbergen herauszuarbeiten.
 

Wettbewerb

Spültag

„Energiewende“ ist in diesen Tagen des Wahlkampfes ein beliebtes Thema und gerne in aller Munde. Für uns heißt dieses Thema in erster Linie Energie einzusparen. Ganz praktisch und in großem Maßstab realisieren wir diese Einsparung mit der Wiederverwendung unserer gebrauchten Weinflaschen. Mit Lauge und einer einfachen Bürstenmaschine werden die von uns zurückgenommenen Flaschen gereinigt und bei der nächsten Abfüllung wieder verwendet. Die beim Spülen abgelösten Etiketten verwerten wir über das Altpapier. In Verbindung mit unserem Kistensystem reduzieren wir so den Energieverbrauch für die Erzeugung und den Vertrieb unserer Weine ganz erheblich.

Für uns ist dies mehr als nur ein gutes Gefühl.

Spültag

Urlaub

Sie stehen gut, die Weinberge. Die Hitze der vergangenen Wochen hat die Entwicklung der Reben prächtig vorangetrieben. Glücklicherweise sind wir bisher von Unwettern verschont geblieben, sodass wir mit dem Stand der Weinberge sehr zufrieden sind. Bis auf kleinere Arbeiten in den neu gepflanzten Reben konnten wir auch unsere Pflegemaßnahmen draußen nun abschliessen.

Jetzt gilt es abzuwarten, und auf einen goldenen Herbst zu hoffen. Diese Zeit nutzen wir gerne, um ein paar Tage Urlaub zu machen. Auftanken und neue Kraft schöpfen möchten wir diesmal vor allem in unserer herrlichen Moselregion. Dort wohnen, wo andere Urlaub machen, ist ein Vorzug den wir in den nächsten Wochen ausgiebig nutzen werden. Mit einem breiten kulturellen und landschaftlich attraktiven Angebot bietet die Mosel nicht nur ihren Gästen Entspannung und Lebensfreude.

Urlaub