Regenpause

Enorme Wassermengen sind in den letzten Wochen über unsere Weinberge niedergeprasselt. Glücklicherweise bis jetzt ohne Sturm und Hagel. Die Rebwurzeln leiden jedoch sehr unter den nassen Böden, es fehlt ihnen an Sauerstoff und Wärme. Doch nicht nur den Reben reicht das schaurige Wetter. Bei den jetzt anstehenden Laubarbeiten werden wir oft zu unfreiwilligen Pausen gezwungen. Dann heißt es abwarten und Tee trinken.  Doch es scheint Besserung in Sicht. Ab dem kommenden Samstag hoffen wir auf eine Umstellung der Großwetterlage und damit auf die ersehten trockenen und warmen Tage für die anstehende Rebblüte.

Regenpause