Treibeis

Ein seltener Anblick bietet sich uns heute, am 05. Februar 2012 beim Blick aus dem Fenster. Eisschollen schwimmen auf der Mosel. Seit der Kanalisierung des Flusses in den 60er Jahren gab es diesen Anblick nur noch selten. Jeweils in den Achtziger und Neunziger Jahren konnten wir es selbst erleben, dass die Mosel zugefroren und damit zu Fuß überquert werden konnte. Herfür braucht die Natur eine Abkühlung für mindestens 10 Tage auf Temperaturen unter -10° Celsius. Die vorhergesagte Erwärmung ab Mitte der Woche wird dieses Naturereignis in diesem Jahr wahrscheinlich verhindern. Doch lassen wir uns überraschen!

Treibeis