Startschuss

Langsamer als sonst reifen in diesen Tagen die Trauben an der Mosel heran. Grund hierfür sind die kühlen Nächte der letzten Wochen. Sie bremsen die Reifeentwicklung und lassen den Trauben lange Zeit, das von uns gewünschte Weinaroma zu bilden. Mit dem Beginn der neuen Woche haben die ersten Trauben nun endlich ihre Lesereife erreicht. Die Färbung der Beerenhaut geht dabei von hellem Grün ins gelbliche über, und die ersten Schalen zeigen ihre violetten Bäckchen. Das süße Aroma der Früchte hat unsere Zungen überzeugt. Mit den ersten Trauben der Sorte Rivaner haben wir daher heute die Weinlese des Jahrganges 2012 eröffnet. Das sogenannte Mostgewicht, also der Zuckergehalt der Früchte, liegt mit 85° Oechsle bei einem sehr guten Wert, einzig die Menge macht uns in den ersten Weinbergen einige Sorgen. Der späte Frost im April und die verregnete Blüte haben ihren Tribut gefordert. Wir müssen uns offensichtlich mit einer kleinen Erntemenge zufrieden geben und werden dafür im Gegenzug mit einer überdurchschnittlichen Qualität belohnt.

Startschuss